i

Dieser Webauftritt wurde archiviert und wird nicht mehr aktualisiert.

Bei technischen Fragen kontaktieren Sie bitte das Webteam. Es gilt die Datenschutzerklärung der TU Darmstadt.

Gesprochene Sprache und Sprachverarbeitung – Workshop des GSCL-Arbeitskreises Sprache und Dialog

Description

Der Workshop soll (Computer-)Linguisten, Informatiker und Systementwickler aus verschiedenen Bereichen, die mit gesprochener Sprache zu tun haben zusammenbringen, um anhand der Präsentation neuer Arbeiten Fragen des Informationsflusses zwischen den Bereichen zu diskutieren. Dabei interessiert uns die gesamte Bandbreite der beteiligten Forschungs- und Entwicklungszweige, um Möglichkeiten einer besseren Vernetzung auszuloten, darunter Phonetik und Sprachsignalverarbeitung, Pragmatik und Semantik prosodischer Phänomene, Pragmatik und Semantik von Dialogen, der Transfer von Ergebnissen der Gesprächsforschung, Dialogkorpora, Dialogsysteme, Spracherkennung, Sprachsynthese.

Verbreitete Standards zur musterbasierten Definition von Dialogen wie VoiceXML bieten durch eine effektive Modularisierung zwar ein hohes Maß an Interoperabilität, sind aber unflexibel, wenn es um die linguistische Vernetzung unterschiedlicher Systemkomponenten geht, z.B. die Implementierung semantischer Erwartungen im Sprachverstehensprozess oder adäquate Interpretation oder Generierung von Prosodie. Besonders relevant sind hier also Arbeiten, die aufzeigen, wie Modulübergreifende Verarbeitung möglich gemacht werden kann.

Please refer to the workshop's web page for further information, including the call for papers.

Organizers

Prof. Dr. Bernhard Schröder, David Schlangen

A A A | Drucken Print | Impressum Impressum | Sitemap Sitemap | Kontakt Contact
zum Seitenanfangzum Seitenanfang